Embodiment

Unterdrückte, verdrängte und ignorierte Emotionen, sind häufige Ursache für Energieblockaden bzw. Energiestau auf körperlicher Ebene. Ein „Kloß im Hals“ , „Knoten im Magen“ sowie „Druck in der Herzgegend“ sind diesbezüglich wichtige Indikatoren und möchten gelöst werden.
Embodiment – Übungen, verhelfen dieser angestauten Energie, zu fließen, indem Emotionen frei ausgelebt werden ( E-Motion = Energy in Motion ). Intuitive Bewegungen, Atemübungen sowie Töne, verleihen den Emotionen ( z. B. Wut, Angst, Trauer…) Ausdruck, sie werden bewusst wahrgenommen, können durch den Körper abfließen bzw. losgelassen werden.
Auch ungelebte innere Anteile, wie die „wilde Frau“ in dir, können sich in solchen Übungen wunderbar entfalten und integriert werden.

Heilende Kraft der Natur

Pachamama nährt und unterstützt uns mit all ihren wertvollen Schätzen, die wir achtsam und bewusst im Alltag und in unserer spirituellen Praxis z. B. beim meditieren, einsetzen können.
Heilsteine, Kristalle, Fossilien, Räucherwerk, Kakao und Ursalz, sind einige davon.

Deine Yintuition

Als Frau, bist du mit einer besonders wertvollen Fähigkeit gesegnet – deiner weiblichen Intuition. Diese ursprüngliche Yin-Attribute dient dir, indem sie dir hilfreiche Impulse sendet. Diese können visuell (inneres Auge), akustisch (innere Stimme), physisch (körperlich z. B. Bauchgefühl) und anderweitig wahrgenommen werden. Deinen yintuitiven Impulsen darfst, kannst und solltest du immer vertrauen und dich von ihnen führen lassen, denn sie stammen entweder von deinem Unterbewusstsein, deinem Höheren Selbst oder direkt aus der Schöpfung allen Seins.